Der Bewirtungsbeleg ■

In vielen Unternehmen ist es üblich, dass Bewirtungen aus geschäftlichem Anlass stattfinden. Dies ist unbestritten und wird auch fiskalisch nur in besonderen Fällen kritisch betrachtet. So ist zum Beispiel die zeitliche Nähe zu privaten Jubiläen gelegentlich kritisch zu betrachten. Im Wesentlichen jedoch stellen Aufwendungen zur Bewirtung steuerlich abzugsfähige Kosten dar, die bei der Berechnung des steuerlichen Gewinnes zum Abzug gebracht werden können, wobei ein pauschaler Eigenanteil zu berücksichtigen ist. Zu den Bewirtungsaufwendungen zählen auch die üblich dazugehörigen Aufwendungen wie zum Beispiel Garderoben- oder Trinkgelder. Damit Bewirtungsaufwendungen jedoch berücksichtigt werden können, müssen eine Reihe von Kriterien erfüllt sein.