1. Eselgrimm und Partner
  2. Mediathek
  3. Betrieblich
  4. Bewirtungsbeleg

Der Bewirtungsbeleg ◼

In vielen Unternehmen ist es üblich, dass Bewirtungen aus geschäftlichem Anlass stattfinden. Dies ist unbestritten und wird auch fiskalisch nur in besonderen Fällen kritisch betrachtet.

1. Betrieblich veranlasste Bewirtung ◼

Die Aufwendungen, die im Rahmen einer betrieblich veranlassten Bewirtung von Personen entstehen, sind steuerlich abzugsfähig. Hierbei werden 30 % der entstandenen Aufwendungen ertragsteuerlich pauschalisiert als nicht abzugsfähig behandelt. Die verbleibenden 70 % der Aufwendungen (netto) sind Betriebsausgaben.

Zu den Bewirtungsaufwendungen zählen auch die üblich dazugehörigen Aufwendungen wie zum Beispiel Garderoben- oder Trinkgelder. Damit Bewirtungsaufwendungen jedoch berücksichtigt werden können, müssen alle notwendigen Angaben auf dem Bewirtungsbeleg vorhanden sein

2. Anforderungen an den Bewirtungsbeleg ◼

2.1. Allgemein ◼

Damit die Aufwendungen anerkannt werden, muss ein Bewirtungsbeleg in den Buchhaltungsunterlagen vorhanden sein. Ein einfacher Kassenzettel reicht hierfür nicht aus.

2.2. Bewirtung bis 150 EUR ◼

Auf einem Bewirtungsbeleg müssen grundsätzlich folgende Informationen auf dem Bewirtungsbeleg vorhanden sein.

2.3. Bewirtung über 150 EUR ◼

Werden bei der Bewirtung Aufwendungen von insgesamt 150 EUR überstiegen, müssen zusätzlich alle notwendigen Angaben für eine Rechnung auf dem Bewirtungsbeleg vorhanden sein.

3. Mögliche Schwierigkeiten bei der Bewirtung ◼

3.1. Private Veranlassung im Vordergrund ◼

Es handelt sich nur dann um eine betriebliche Bewirtung, wenn es sich auch tatsächlich um einen betrieblichen Anlass handelt. So wird zum Beispiel die zeitliche Nähe zu privaten Jubiläen geprüft, denn es ist klar zu unterscheiden, ob eine betriebliche oder private Veranlassung im Vordergrund steht. Insbesondere bei runden Geburtstagen achtet die Finanzverwaltung genau auf eventuell bestehende Zusammenhänge. Das gilt selbst dann, wenn die Teilnehmer der Bewirtung ausschließlich oder nahezu ausschließlich Geschäftsfreunde sind.

3.2. Abgrenzung zu Betriebsveranstaltungen ◼

Abzugrenzen ist eine Bewirtung stets von einer Betriebsveranstaltung , die eine rein innerbetriebliche Angelegenheit ist. Eine besondere Stellung nehmen Repräsentationsveranstaltung oder Incentive-Veranstaltungen ein, die auch zu einem Unternehmensjubiläum stattfinden können und zusätzlichen Maßgaben unterliegen.