1. Eselgrimm und Partner
  2. Leistungen
  3. Gründungsberatung
  4. Betriebseröffnung und deren Vorbereitung

Die Betriebseröffnung, das Ende der Gründungsphase, der Anfang des Unternehmens ■

Sie sind mit Ihrer Unternehmensgründung weit gediehen. Nun folgt der Endspurt der Gründungsphase, bei dem Sie in Ihrer Aufmerksamkeit und Ihrem planvollen Vorgehen nicht nachlassen sollten. Bevor Sie ganz am Ende Ihrer Betriebseröffnung in aller Ruhe ein Glas Sekt genießen und auf die dann hinter liegende Gründerzeit zurück blicken können gibt es noch einige Punkte zu erledigen.

1. Behördenschreiben erledigen und Betrugsversuche erkennen ■

Nach der Gewerbeanmeldung bzw. nach dem Eintrag in das Handelsregister werden sich einige Behörden an Sie wenden und sie bitten weitere Angaben zu machen. Unerfreulicher Weise wird Ihr unternehmerischer Anfang auch von einigen unseriösen Unternehmen genutzt. Diese möchten Ihnen vorgaukeln, dass Sie verpflichtet wären, sich in diverse Register eintragen zu lassen. Die Schreiben haben meist einen offiziellen Charakter. Einige sind auch auf dem behörden typischen Umweltpapier gedruckt. Viele der Schreiben kommen von "Gewerberegistern" oder Absendern mit ähnlichen Titulierungen. Lesen Sie die Schreiben genau durch und prüfen Sie, ob es sich nicht um ein verstecktes Angebot handelt! Meist steht im Kleingedruckten, dass es sich hierbei lediglich um ein Angebot handelt, das Sie annehmen können und dahinter verbirgt sich nichts als eine Webseite in der sie dann gelistet werden, völlig ohne Mehrwert.

Selbstverständlich bekommen Sie auch durchaus reguläre Post, zum Beispiel von der Berufsgenossenschaft oder von der für Sie zuständigen Kammer, die Sie beantworten müssen. Da die Methoden der "Bauernfänger" und auch die dahinter stehenden Unternehmen einem ständigen Wandel unterliegen können wir Ihnen leider keine Liste an die Hand geben anhand derer Sie die Betrugsversuche aussortieren können. Wichtig ist zu wissen, dass es nur ein offizielles Unternehmensregister in Deutschland gibt. Dieses wird vom Bundesanzeigerverlag betrieben. Nach der Anmeldung ins Handelsregister werden Sie KEINE Post vom offiziellen Unternehmensregister bekommen, denn die Eintragung in dieses Register wurde bereits vom Notar vorgenommen.

Neben dem Unternehmensregister gibt es das Transparenzregister , in das Sie sich dann eintragen müssen, wenn die notwendigen Angaben zu den wirtschaftlich berechtigten nicht bereits aus den Angaben im Handelsregister ersichtlich sind, was regelmäßig der Fall ist.

2. Was Sie vor der Betriebseröffnung noch erledigen sollten ■

Nur noch wenige Schritte trennen Sie von der Betriebseröffnung. Es ist an der Zeit das Unternehmen funktionsfähig zu machen. Der Umfang der Vorbereitungshandlungen ist an dieser Stelle individuell auf die Bedürfnisse des einzelnen Unternehmens auszurichten. Wir geben Ihnen einige Hinweise, an die Sie aus unserer Sicht in jedem Fall denken sollten.

  • Schließen Sie eine Betriebshaftpflichtversicherung ab.
  • Lassen Sie einen Festnetzanschluss mit Internetverbindung einrichten.
  • Sie haben sich bereits überlegt welche Zahlungsmöglichkeiten Sie Ihren Kunden bieten möchten. Schaffen sie nun die technischen Voraussetzungen für Zahlungsmöglichkeiten.
  • Legen Sie ein Werbekonzept fest.
  • Schaffen Sie das benötigte Anlagevermögen an und versetzen sie dieses in einen betriebsbereiten Zustand.
  • Erledigen Sie Ihren Einkauf von Waren und Roh-, Hilfs, und Betriebsstoffen.
  • Richten Sie Ihre Geschäftsräume ein.
  • Führen Sie mit allen Bereichen ihres Unternehmens Probeläufe durch.

3. Betriebseröffnung ■

Es ist so weit, sie sind mit allen Hausaufgaben der Existenzgründung fertig. Die Betriebseröffnung steht an und es gilt hierfür einige Vorbereitungen zu treffen. Die Betriebseröffnung ist eine hervorragende Gelegenheit die Werbetrommel zu rühren und das neue Unternehmen bekannt zu machen.

Die Liste der Personen, die Sie einladen sollten hängt von der Art Ihres Unternehmens ab. Haben Sie keinen direkten Kundenkontakt können Sie die Liste auf die Personen beschränken, mit denen Sie mit Ihrem Unternehmen Kontakt haben, möchten Sie ein Ladengeschäft oder eine Gaststätte eröffnen weitet sich der Personenkreis, den Sie einladen möchten beträchtlich aus. Denken Sie daran für die Eröffnung Waren im ausreichenden Maße zu bestellen.

  • wichtige Zulieferer
  • Großkunden oder Kunden, auf die Sie besonderen Wert legen
  • Die Presse
  • benachbarte Unternehmer
  • Geschäftsfreunde und Personen, die Sie in Ihrem Unternehmen unterstützen können oder Sie unterstützt haben.
  • Personen aus Ihrem persönlichen Umfeld, Familie, Freunde, (ehemalige) Arbeitskollegen
  • jedermann von dem Sie annehmen können, er könnte für Sie nützlich sein
  • Lokalpolitiker

Die Eröffnung des Unternehmens stellt auch eine großartige Möglichkeit dar, sich bekannt zu machen. Nutzen Sie alle möglichen Kanäle. Je nach Art des Unternehmens können Sie groß eröffnen und dies über die Medien verbreiten lassen. Hierbei hat sich bewährt zwei Eröffnungen zu machen. Eine kleine Eröffnungsfeier am Vorabend, zu der Sie gezielt Geschäftspartner einladen und dann das medienwirksame "Grand Opening" am folgenden Tag. Bei großen Eröffnungsfeierlichkeiten geht sonst der wichtige direkte Kontakt mit den Geschäftspartnern verloren, da Sie nicht genug Zeit aufbringen können, sich mit diesen zu beschäftigen und gleichzeitig haben Sie eine Generalprobe für den kommenden Tag.